Warum müssen Bilder bei Amazon auf weißem Hintergrund dargestellt sein?

So manch Online Händler verzweifelt an den Anforderungen, die Amazon an Produktbilder stellt. Denn manche Regeln sind gar nicht so einfach zu befolgen. Allerdings ist die Sache mit dem weißen Hintergrund schon sinnvoll – wir zeigen Ihnen warum!

Ohne Produktbild läuft im Online Handel absolut nichts!

Ohne hochwertige Produktfotos läuft im Online Handel gar nichts, das ist mittlerweile allgemein bekannt. Denn das Produktbild ist, neben dem Preis, in vielen Fällen das einzige Auswahlkriterium, mit dem der Kunde sich für, oder gegen den Kauf eines Produktes entscheidet.

Ein Produktfoto, dem es an Aussagekraft fehlt, auf dem Details nicht erkennbar sind, das eventuell verzerrt ist, oder einen unruhigen Hintergrund hat, der vom Produkt ablenkt, taugt einfach nichts.

Das Produktbild muss u.a. vor allem folgende Aspekte vermitteln:

  • Form
  • Farbe
  • Beschaffenheit
  • Design
  • Features

Hierzu hat man in der Regel mindestens ein Hauptbild, oft aber auch einige zusätzliche Bilder zur Verfügung. So kann man dann beispielsweise das Produkt von mehreren Seiten zeigen, oder bestimmte Details vergrößert darstellen.

Warum Produktfotos vor weißem Hintergrund?

Um das oben beschriebene Ziel der perfekten Darstellung des Produktes im Online Katalog und natürlich auch bei Amazon zu erreichen, muss das Produktbild einen weißen Hintergrund haben. Denn dieser ist so neutral, dass er absolut nicht vom Produkt selbst ablenkt.

Außerdem sollte der gesamte Produktkatalog im Online Shop so einheitlich wie möglich dargestellt werden. Stellen Sie sich vor, jedes Bild hätte einen anderen Hintergrund, eine andere Größe, etc. Das Sortiment sähe zusammengewürfelt und unprofessionell aus.

weißem Hintergrund weißem Hintergrund

Freigestellten Bild mit weiß hintergrund

Und dann sind da natürlich noch die unumstößlichen Regeln von Amazon, wenn Sie bei Amazon verkaufen möchten, so müssen Sie den Vorschriften bezüglich der Produktbilder genüge leisten, und diese schreiben einen weißen Hintergrund vor. Allerdings muss man schon auch zugeben, dass die Vorgehensweise von Amazon durchaus gerechtfertigt ist. Zum Einen ist erwiesen, dass die Produktbilder mit weißem Hintergrund am besten das Produkt darstellen und dieses so am einfachsten verkauft werden kann. Zum Anderen strebt Amazon natürlich ein einheitliches Aussehen seiner riesigen Angebotspalette an. Wenn ein Online Shop mit unterschiedlichen Produktbildern chaotisch und unästhetisch aussehen würde, was ist dann mit einer gigantischen Online Plattform wie Amazon mit all den angebotenen Produkten?

Wie Weiß muss der Hintergrund sein?

Die Tatsache, dass der Hintergrund weiß sein sollte, ist relativ klar verständlich, die Probleme fangen für viele Online Händler beim Weißheitsgrad an, denn das Weiß, das Amazon verlangt, ist direkt beim Fotografieren nicht zu erreichen.

Denn obwohl ein Produkt vor weißem Hintergrund fotografiert wird, hat es mit ziemlicher Sicherheit dennoch gräuliche oder gelbliche Färbungen. Sollte dies der Fall sein – und das ist fast zu 100% wahrscheinlich – dann hilft nur noch das anschließende Freistellen während der Bildbearbeitung. Allerdings ist dies mit einem guten Freisteller absolut kein Problem, und das sogenannte reinweiß lässt sich spielen einfügen.

Fazit

Auch wenn es auf den ersten Blick so manch einem lästig erscheint, ist die Forderung von Amazon nach Produktbildern mit reinweißem Hintergrund durchaus sinnvoll und berechtigt. Ein weißer Hintergrund, der einen Grau- oder Gelbstich hat, sieht schäbig und unprofessionell aus – keine Frage. Ganz nebenbei sollte auch der eigene Onlineshop vom Hintergrund her einheitlich gehalten werden.

Durch die Vereinheitlichung der Anforderungen an die Produktbilder erzielt Amazon eine ästhetische Uniformität und sichert zudem, dass die Kunden alle angebotenen Produkte bestmöglich präsentiert bekommen. Als offizieller Amazon Partner stehen wir bei Doopic Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.